ELTERNARBEIT

  1. Die Erziehungsberechtigten verpflichten sich, an den Elterabenden im Abstand von ca. 3 Monaten teilzunehmen (abweichend zur Satzung). Bei Verhinderung ist rechtzeitig Bescheid zu sagen, da dann bei mehreren Abmeldungen der Termin verlegt werden kann.

  2. Da es sich bei der Kindergruppe um eine selbstverwaltende Einrichtung handelt, wird von den Erziehungsberechtigten erwartet, dass unterstützende Arbeiten übernommen werden.

  3. Mit einem Plan wird geregelt, welche Familien Mineralwasser, Taschentücher und Feuchttücher für alle Kinder mitbringen.